Radball

RADBALL IST...
SPANNEND, DYNAMISCH, MITREIßEND, EMOTIONAL, DRAMATISCH, SPEKTAKULÄR, ATMOSPHÄRISCH!

Eine kurze Übersicht

Team: Zwei Spieler (Torwart und Feldspieler). Die Rollen können sich abwechseln, aber normalerweise spezialisieren sich die Spieler

Spielzeit: 2 Halbzeiten von je 7 Minuten mit einer 90-sekündigen Halbzeitpause.

Spielfeld: 14 x 11 Meter, begrenzt durch 30 cm hohe Banden. Das Tor misst 2 x 2 Meter.

Ball: Fest (nicht aufgeblasen), aus Stoff und mit Rosshaar gefüllt, Durchmesser 17 cm, Gewicht ca. 550 gr. Angriffsschüsse erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 70 km/h.

Fahrrad: Durch einen verstärkten Rahmen hat das Fahrrad eine gute Stabilität. Eine feste Schaltung ermöglicht es, auf einem Punkt zu balancieren und vorwärts und rückwärts zu fahren. Das Gewicht des Fahrrads beträgt ca. 13 kg. Es scheint, als ob die Spieler auf dem Fahrrad wie auf einem Gepäckträger sitzen – um eine bessere Gewichtsverlagerung zu erreichen. Die ungewöhnliche Form des Lenkers ermöglicht unglaubliche technische Tricks mit dem Ball.

Regeln: Die Spieler schießen mit dem Vorderrad oder mit dem Hinterrad, auch Kopfbälle sind erlaubt, die Hände dürfen nicht benutzt werden. Innerhalb des Strafraums darf der Torwart die Hände zur Verteidigung des Tores benutzen. Es ist verboten, den Boden zu berühren. Wenn ein Spieler den Boden berührt, muss er hinter die eigene Torlinie fahren oder gehen, bevor er weiterspielen kann. Der Schiedsrichter befindet sich zu Fuß auf dem Spielfeld. Regelverstöße und Fouls werden mit einem Freistoß oder einem Elfmeter aus 4 Metern Entfernung geahndet. Ecken werden oft in Tore umgewandelt.

von Klaus Dobbratz

REGLEMENT

OFFIZIELLE SPRACHEN

Englisch

Französisch

Share this page:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email